Monat: November 2017

Videofenster

Videofenster von videokunst.ch

Bibliothek Bienzgut, Bernstrasse 77, 3018 Bern
täglich von 10 – 22 Uhr

«TRANSSATURNIA», 2004/2024
Jürg Straumann
Eröffnung Showroom: Donnerstag, 16
. Mai 2024, 18–20 Uhr
Eröffnung Videofenster Houdini Kino/Bar: Donnerstag, 16. Mai 2024, 18 Uhr

 

Ausstellung bis 29. Juni 2024

Präsentiert und kuratiert von: www.videokunst.ch

videokunst.ch ist eine Plattform für Videokunst. Sie bietet Kunstschaffenden, die im Medium Video tätig sind, die Möglichkeit ihre Arbeiten einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren.

In Zusammenarbeit mit der Galerie Bernhard Bischoff & Partner und der Galerie Henze-Ketterer betreibt Videokunst.ch im PROGR Zentrum für Kulturproduktion Bern einen Showroom für Videokunst, um in regelmässigen Ausstellungen eine Auswahl an aktuellen Videoarbeiten zu präsentieren. Parallel zum Showroom wird das gleiche Programm in den Videofenstern im Bienzgut (Bümpliz), im Houdini Kino/Bar in Zürich und in der Klibühni (das Theater in Chur) präsentiert. Diese Präsentationen an drei Standorten unterstreicht die Absicht und Bemühungen, Videokunst einem breiten Publikum zugänglich zu machen und somit die Präsentationsmöglichkeiten für die Kunstschaffenden weiter zu erhöhen.

Kunstpunkte

Kunstpunkte

Kunstpunkte auf der Kunstachse sind in der Regel künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum von Bümpliz/Bethlehem. Die Kunstachse realisiert diese oft mit befreundeten Organisationen und mit Unterstützung von SponsorInnen.

 

 

Westfenster

westfenster – Kunst im öffentlichen Raum Parkanlage Brünnengut

«Kunst im öffentlichen Raum» ist Teil des Gesamtprojektes Parkanlage Brünnengut. Sie wurde im Juli 2010 eingeweiht und stellt einen wichtigen Begegnungsort für die 12’000 Einwohnenden der angrenzenden Quartiere dar. Das Projekt wird gefördert von der Hochschule der Künste Bern, der Stadtgärtnerei und der Stiftung B.

Überrealität
16. November bis 29. Dezember 2019

 


erstes Westfenster-Projekt: Heinrich Gattentor / Briefwechsel


Kuratorin: Marta Kwiatkowski

weitere Informationen zum Westfenster